NATÜRLICH

GEFÄRBTE

SCHWEDISCHE

WOLLE  

Wir stellen den Billie Sweater vor – gefertigt aus schwedischer Wolle und handgefärbt mit natürlichen Materialien. Die ungebleichte Wolle wird von einer Schaffarm in Nordschweden biologisch gewonnen und wäre sonst als Nebenprodukt der regionalen Fleischindustrie entsorgt worden. Die Farbe von jedem Pullover entsteht durch das natürlichen Färben: ein Verfahren, bei dem die Kleidung mit pflanzlichen Materialien in kleinen Chargen von Hand gefärbt wird. Der Billie Sweater wurde in einer limitierten Anzahl von 100 Stück gefertigt und ist in unserem Store in Stockholm, Biblioteksgatan 2, erhältlich. Die Aronia Version gibt es nur dort, während die Birch Version auch online hier zu bestellen ist.

DAS NATÜRLICHE FÄRBEVERFAHREN

Flora Workshop in Stockholm hat die Pullover mit Birkenholz und Apfelbeeren sorgfältig von Hand gefärbt – eine traditionelle Methode, die meistens angewendet wurde, bis das synthetische Färben im 19. Jahrhundert erfunden wurde. Beim synthetischen Färben wird zwar ein gleichmäßigerer Ergebnis erzielt, aber die kunstfertige Vorgehensweise des natürlichen Färbens ist umweltfreundlicher und jeder Pullover erhält eine einzigartige Farbe und Struktur. Birkenholz verleiht einen warmen beigefarbenen Ton von der Innenseite der Rinde, die aus entsorgten Stücken in Småland, Schweden, gewonnen wird. Die Apfelbeeren, die häufig in der schwedischen Landschaft vorkommen, wurden im Herbst gesammelt und sorgen für eine kräftige Farbe, deren Spektrum je nach Charge von violett bis grün reicht.

DIE GESCHICHTE VON SWEDISH WOOL 

Das Swedish Wool Projekt begann 2019, als wir entdeckten, dass Wolle als Nebenprodukt der regionalen Fleischindustrie im Abfall landet. Wir schlossen uns mit einer anderen schwedischen Marke, Röjk, und einer schwedischen Schaffarm in Kungsör zusammen, um eine nachverfolgbare Lieferkette zu entwickeln und diese wertvolle biologische Ressource zu verwenden. In den letzten drei Jahren wurde der Swedish Wool Pullover in vielen Versionen gefertigt. Wir erweiterten das Projekt, um weitere Marken und Stakeholder einzubeziehen, und sind für diese Initiative ausgezeichnet worden.